Das denkende Herz - Die Tagebücher der Etty Hillesum

Wer war Etty Hillesum? Etty Hillesum (1914 – 1943) war eine niederländisch jüdische Lehrerin. Ihre posthum unter dem Titel „Das denkende Herz“ veröffentlichten Tagebücher aus den Jahren 1941–1943 machten sie international bekannt. Auf Rat eines Freundes fing Etty Hillesum an, ein Tagebuch zu schreiben. Dessen Zweck sei, dass sie, indem sie frühere Abschnitte des Tagebuchs mit neueren Einträgen vergleiche, die eigene seelische Entwicklung untersuchen könne. In die-sem literarisch bedeutsamen Werk beschrieb sie selbstanalytisch ihre Gefühle, Alltagserlebnisse und Denkstrukturen. Im August 1942 kam ihr Aufruf zur Deportation ins Durchgangslager Westerbork. Ihr Tagebuch konnte sie bei einer befreundeten Familie in Sicherheit bringen. Am 7. September 1943 musste sie von Westerbork auf einen Transport ins Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, wo sie am 30. November 1943 ermordet wurde.

Termin(e):  
Sonntag, 27. Januar 2019, 19.30 Uhr

Veranstaltungsart:  
Lesung mit Ingeborg Waldherr und Musik von Dimitris Pekas

Ort:  
Rottweil, Evang. Gemeindehaus

Wichtige Hinweise:  
Veranstalter: Initiative Gedenkstätte Eckerwald, Evang. Kirchengemeinde Rottweil, Verein Ehemalige Synagoge, Kath. Erwachsenenbildung Kreis Rottweil e.V.

Anmeldung Hinweis:  
Ohne Anmeldung!

 

 

Aktuelle Termine


17. Jan. 2019

ErlebniSTanz

17. Jan. 2019

Plötzlich Allein !

18. Jan. 2019

Bestimme dein Ziel

19. Jan. 2019

Sich mit Stimme und Sprechausdruck Gehör verschaffen

zur Monatsübersicht zur Monatsübersicht


zur Newsletter An-/Abmeldung zur Newsletter An-/Abmeldung